KERNTECHNIK 2022

Programm

Die Tagung und Ausstellung KERNTECHNIK bietet ein umfangreiches zweitägiges Programm. 

Der Fokus liegt auf den folgenden vier Themenfeldern:

Kompetenz und Sicherheit

Rückbau und Abfallbehandlung

 
 

Zwischen- und Endlagerung

 

Schwerpunkte der Tagung:

  1. Plenarsitzung mit herausragenden Vorträgen und Referenten, in der technisch-wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen diskutiert werden
  2. Themen-Sessions mit aktuellen Fachvorträgen aus Industrie sowie Forschung & Lehre
  3. Begleitende Fachausstellung mit Ständen namhafter Unternehmen der internationalen Nuklearbranche
  4. Young Scientist Workshop für studentische Nachwuchsfachkräfte und als Gesprächsplattform mit Firmen
  5. Networking 

Confirmed Speaker

Daniel Eckert

Daniel D. Eckert | Finanzredakteur "Die Welt"

Die Geschichte kennen, um die Gegenwart besser zu verstehen und die Zukunft vorherzusehen, das ist das Leitmotiv des Journalisten Daniel D. Eckert. Der studierte Historiker (Jahrgang 1970) schreibt als Finanz- und Wirtschaftsreporter für WELT und WELT AM SONNTAG.
Er ist Podcast-Host und Autor der Sachbuch-Bestseller „Weltkrieg der Währungen“ und „Alles Gold der Welt“. Eckerts Spezialgebiet ist die Geldpolitik, in seinen Schriften beschäftigt er sich mit der Frage: Wie entsteht Vermögen? Und wie lässt sich Vermögen in wechselhaften Zeiten erhalten und schützen?

 

Dr. Guido Knott | Vorsitzender der Geschäftsführung der PreussenElektra GmbH

Dr. Guido Knott ist verantwortlich für die Ressorts Rückbau, Regulierung/Grundsatzfragen, Koordination und Kommunikation sowie Energiewirtschaft und Recht/Compliance. 

Im E.ON-Konzern war er Leiter der Repräsentanz in Berlin,
Mitglied der Geschäftsleitung der E.ON Energie AG in München und Finanzvorstand der E.ON Hanse AG in Quickborn.
Bis zu seinem Wechsel zur PEL (vormals E.ON Kernkraft GmbH) war er Senior Vice President „Politik und Kommunikation“ bei der E.ON SE.

Dr. Guido Knott - PreussenElektra
 
Myrto Tripathi

Myrto Tripathi | President and founder of the NGO “Voices of Nuclear”

Myrto Tripathi is the president and founder of two NGOs, the most prominent one Voices of Nuclear and a newly founded RePlanet France/the Ecohumanistes. These initiatives of hers, among many others, aim at reconciling society with technologies and science, for the preservation of the environment and against climate change. She advocates for nuclear to be part of public policies at French and EU level, and successfully managed to encourage public speaking in favour of nuclear and change the tone of the debate.

 

 Jan Prásil | Leiter des Referats für Strategie, Forschung und internationale Zusammenarbeit in Bereich Kernenergie des tschechischen Industrie- und Handelsministeriums

 Jan Prásil ist seit 2021 Direktor für Strategie, Forschung und internationale Zusammenarbeit im Direktorat für Kernenergie im tschechischen Ministerium für Industrie und Handel. 2011-2021 arbeitete er beim Energiekonzern CEZ in den Bereichen europäische Energiegesetzgebung und EURATOM-Recht. Vorher war er Spezialist für europäische Energie- und Klimapolitik im tschechischen Regierungsamt. 2004-2009 studierte er an der LMU München Politische Wissenschaft.

Tomás Ehler I Deputy Minister of Industry and Trade Czech Embassy in the Federal Republic of Germany
 
Peter Berben | ENGIE

Peter Berben | Head of Decommissioning and Radioactive Waste Management at ENGIE Corporate

Peter Berben has over 30 years of experience in national and international nuclear engineering and business development and holds today a management position at ENGIE Corporate, Nuclear Segment as Head of Radioactive Waste and Decommissioning. Peter is guest lecturer and mentor at the University Hasselt (B) and is member of advisory boards at EQUANS Specialized Nuclear Services, ‘MAGICS Instruments’ and ‘AiNT', Aachen Institute for Nuclear Training. He is member of the NEA expert group for robotics and remote systems in nuclear back-end. From 2016 into 2018, he was managing director of a German ENGIE affiliate for providing remote handling services and solutions for nuclear dismantling. Before that, he was deputy project manager Decommissioning Doel 1&2 NPP at ENGIE Electrabel.

 

Herbert Saurugg | Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge (GfKV)

Herbert Saurugg ist internationaler Experte für Blackout- und Krisenvorsorge. Seit vielen Jahren erforscht er die zunehmende Komplexität und Verwundbarkeit lebenswichtiger Infrastrukturen und Lösungsansätze, um die Versorgung mit lebenswichtigen Gütern robuster zu gestalten und hat zahlreiche Prozessbegleitungen und Workshops zur Vorbereitung auf ein mögliches Blackout organisiert und durchgeführt.

Herbert Saurugg
 
Dr. James Conca

Dr. James Conca | Trustee, Herbert M. Parker Foundation

Dr. James Conca is a Trustee of the Herbert M. Parker Foundation in the Tri-Cities, Washington and Senior Scientist for UFA Ventures, Inc. He has worked on nuclear and energy issues for 37 years at Los Alamos National Laboratory, Washington State University, New Mexico State University, Pacific Northwest National Laboratory and Lawrence Livermore National Laboratory. Conca has been an advisor to DOE, EPA, state and federal regulatory agencies, and industry. He worked on the Yucca Mt. Project for 25 years and on the WIPP project for 10 years.

 

Lukas Aebi | Geschäftsführer Nuklearforum Schweiz

Lukas Aebi war als Projektleiter bei economiesuisse
und im Bereich Public Affairs des Verbands
Schweizerischer Kantonalbanken tätig, bevor er 2019 die Geschäftsführung des Nuklearforums Schweiz übernahm. 

Lukas Aebi
 
Myrto Tripathi

Dr. Björn Peters | Mitglied des Vorstands und Ressortleiter Energiepolitik, Deutscher Arbeitgeber Verband e.V.

Dr. Björn Peters ist Physiker und erfahrener Kraftwerksfinanzierer.
Er leitet das von ihm gegründete Forschungs- und Beratungsinstitut Peters Coll., berät Unternehmer und Politiker, und engagiert sich im Startup Dual Fluid Energy Inc. Ehrenamtlich ist er Gründungsmitglied der Nuclear Pride Coalition sowie Bundesvorstandsmitglied und Ressortleiter Energiepolitik bei der wirtschaftsliberalen Denkfabrik Deutscher Arbeitgeberverband e.V., wo er die energiepolitische Kolumne "Die Energiefrage" verantwortet.

 

Dr. Jörg Aign | Geschäftsführer TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG

Dr. Jörg Aign kam 2017 als Leiter Internationale Projekte zu
TÜV NORD und übernahm 2019 die Rolle des Geschäftsführers
TÜV NORD EnSys. Weiterhin ist er Mitglied der Geschäftsleitung der TÜV NORD Group Industry Service Division. 

Mit einem klaren Fokus auf kohlenstoffarme Energietechnologien reichen seine Aufgaben von Erneuerbaren Energien über Energieinfrastruktursysteme bis hin zu Nukleartechnologien.
Darüber hinaus ist er verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung des konzernweiten Wasserstoffprogramms der 
TÜV NORD Gruppe unter der Marke "HydroHub".

Dr. Jörg Aign